Zwischen 20 und 25% der deutschen Treibhausgasemissionen gehen auf den Verkehrssektor, und insbesondere den Straßenverkehr, zurück. Dazu kommen Emissionen von Schwefeldioxid, Stickoxiden, Kohlenmonoxid, flüchtigen organischen Verbindungen und Feinstaub.


Daher bietet es sich an, die Klima- und Umweltvorteile von Erdgas auch im Mobilitätsbereich zu nutzen. Aktuell liegt der Anteil von Erdgas am Kraftstoffmix unter 1%. Die Bundesregierung hat das Ziel, ihn bis 2020 auf 4% zu erhöhen. Dafür steht eine breite Palette von technisch bewährten Erdgasfahrzeugen zur Verfügung.


Im Vergleich zu einem Benziner stößt ein Erdgasauto 25% und gegenüber einem Diesel rund 15% weniger CO2 aus. Erdgasautos emittieren keine Partikel und kaum Stickoxide. Erdgas kann daher erheblich dazu beitragen, die Schadstoffbelastung in urbanen Zentren in den Griff zu bekommen.

Emmissions-Einsparpotenzial von Erdgas als Kraftstoff gegenüber Benzin und Diesel

Die Erdgasinfrastruktur ist zudem gut ausgebaut - es gibt etwa 900 öffentlich zugängliche Erdgastankstellen in Deutschland. Mehr als 100.000 Fahrzeuge mit Erdgasantrieb fahren derzeit auf deutschen Straßen. PKWs, aber auch Busse und LKWs können mit Erdgas umweltfreundlich Menschen und Waren von A nach B bringen.

Auch in der Schifffahrt bietet Erdgas viele Anwendungsmöglichkeiten. In Norwegen werden mehr als 90 Schiffe mit verflüssigtem Erdgas (LNG) betrieben, 40 weitere LNG-Schiffe befinden sich im Bau. Auch in Deutschland wird LNG im Schifffahrtsbereich eingesetzt. Seit mehr als einem Jahr verkehrt die erdgasgetriebene MS Helgoland zwischen Cuxhaven und Helgoland. Statoil selbst betreibt mehrere LNG-Versorgungsschiffe. Damit tragen wir dazu bei, die Küstenluft rein zu halten und erhöhen die Energieeffizienz des Unternehmens. Einen großen Wachstumsmarkt stellen LNG-betriebene Frachter dar, aber auch Kreuzfahrtschiffe werden zunehmend auf LNG umgestellt.

Olav Skalmeraas,
Leiter Büro Berlin

Auch im Verkehrsbereich bietet Erdgas naheliegende Vorteile: niedrigerer CO2-Ausstoß, wenig Stickoxide und kaum Feinstaub. Wer mit Erdgas fährt schont das Klima und die Umwelt.“

Olav Skalmeraas,
Leiter Büro Berlin

Weitere Themen

Statoil Deutschland

Erfahren Sie mehr über Statoil Deutschland.

Statoil Kontakt

Haben Sie weitere Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns.

Statoil weltweit

Besuchen Sie uns doch auch auf unserer internationalen Website.